Projekt Wohnen Am Park

Auf dem ehemaligen Betriebsgelände des Mannesmann-Röhrenwerks warten derzeit 21.000 Quadratmeter Fläche im Zentrum auf eine neue Nutzung. Seit zehn Jahren plant die Gemeinde Wickede (Ruhr) hier auf eine Wohnbebauung hin. Sie kann Bedarf an Wohnraum decken. 50 bis 60 neue Haushalte an diesem Standort würden Kauf- und Steuerkraft binden und neu gewinnen sowie das Zentrum und den örtlichen Einzelhandel beleben. Erst 2015 konnte zwischen der Salzgitter AG und der Gemeinde erreicht werden, dass die Fläche ins Eigentum der Kommune kommt. Seitdem laufen die Vorbereitungen für eine Sanierung der teilweise erheblichen Umweltbelastungen aus der rund hundertjährigen Industriegeschichte an diesem Ort. Die nötigen Untersuchungen durch den Altlastenverband liegen jetzt vor. Damit hat der Gemeinderat eine konkrete Entscheidungsgrundlage für die nächsten Schritte. Dazu gehört nach gutachterlicher Einschätzung eine Beseitigung der Altlasten – um sorgenfrei wohnen zu können, aber ebenso, um bestehende Risiken für das Grundwasser zu beseitigen.  

Downloads