Gemeinde lädt zum "Ruhrdeich"-Schnadegang ein

Die Wickeder Bürgerwanderung findet in diesem Jahr am Samstag, den 01. Oktober 2022 statt. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus in der Oststraße.

Nur alle sieben Jahre öffnet sich das Tor zur Flusswiesenlandschaft hinter dem Deich im Echthausener Ruhrbogen. Dann dürfen die Wickeder und ihre Gäste diese Naturlandschaft beim Schnadegang durchwandern und erleben, die sonst als gesichertes Gebiet für den Trinkwasserschutz verschlossen bleibt.

"Miteinander als Bürgerschaft diese Örtlichkeit unserer landschaftlich schönen Gemeinde zu erkunden und bei unserer Grenzwanderung teilzunehmen", lädt Bürgermeister Dr. Martin Michalzik zum diesjährigen Schnadegang ein. "Diese schöne Tradition ist immer – und gerade jetzt – eine willkommene Gelegenheit, unterwegs gute Kontakte zu vertiefen oder neue zu knüpfen", so Michalzik.

Der Schnadegang findet in diesem Jahr am Samstag, den 01. Oktober 2022 statt. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus an der Oststraße in Wickede. Um neun Uhr beginnt die Wanderung zum Grenzpunkt in Echthausen. An der Grenze zu Arnsberg-Neheim kommen dabei Menschen aus dem Gemeindeleben auch in diesem Jahr wieder in den Genuss der "westfälischen Einbürgerung" durch den Britzemeister mit dem "Poahläsen"; also dem dem Absetzen auf dem feuchten Grenz bzw. Schnadestein. Der Begriff Schnad ist ein alter Ausdruck für Grenze. Zum Abschluss und Ausklang geht es (per Bus) weiter zum Bürgerhaus in Wickede (Ruhr). Hier wird eine leckere Erbsensuppe bei musikalischer Begleitung unseres Feuerwehr-Musikzugs gereicht. "Unser Gemeinderat, Britzemeister Knut Hornkamp und ich freuen uns sehr, wenn Sie mit uns auf den Weg gehen. Bringen Sie gerne Familie, Freunde und Nachbarn mit", freut sich Michalizik auf zahlreiche Teilnehmer.