Die offenen Gärten im Ruhrbogen gehen in Wickede (Ruhr) in die letzte Runde

Letztmalig in dieser Saison öffnen am 14.08.2022 Gärten in Wickede (Ruhr) ihre Pforten und überraschen Gartenliebhaber/innen jeweils auf ihre besondere Art.

Der Kleingartenverein "Zum Ruhrblick" präsentiert am Ortsrand von Wiehagen (Wickeder Straße 40) die seit 1973 bestehende rund 23.000 qm große Anlage. Die insgesamt 45 Parzellen (derzeit sind alle Gärten bewirtschaftet) zeigen die unterschiedlichsten Gartentypen mit wechselnden Schwerpunkten. Die wunderschöne Farbpracht der zahlreichen Blumenbeete lädt zu einem Erkundungsspaziergang ein, auf dem die Gäste an verschiedenen Gehölzen und außergewöhnlichen Gartenaccessoires vorbeikommen. Ein Feuchtbiotop bietet die Gelegenheit den angelegten Bienenstandort zu bestaunen. Die Gäste werden gebeten, sich auf den ausgewiesenen Gehwegen zu bewegen, einzelne Gärten stehen zur Besichtigung offen und sind an den wehenden Luftballons erkennbar. Die Mitglieder des Vereins halten für ihre Besucher kühle Getränke, Kuchen und Grillspezialitäten bereit. Die Anlage ist in der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Der zweite Garten ist kein klassischer Privatgarten, sondern die blühende Mitte der Gemeinde Wickede (Ruhr). Die Flächen unterhalb des Bürgerhauses im Lanferbachtal, die Hochbeete in der Kirchstraße und am Marktplatz und die Flächen entlang der Bahnhofstraße erstrahlen neben weiteren Flächen im Gemeindegebiet in den unterschiedlichsten Farben.

Die Gärtner bestücken die Flächen über das gesamte Jahr mit wechselnden Saisonpflanzen; die klassischen Sommerblüher haben zurzeit fast ihren Höhepunkt erreicht.  In diesem Jahr wurden die Themen „Nachhaltigkeit und Klimaschutz“ mit in die Gestaltung aufgenommen. Erstmals wurden zwei Beete entlang der Hauptstraße auch mit Gemüsepflanzen und Kräutern besetzt. Die unterschiedlichen Blattstrukturen ergeben ein ansprechendes und abwechslungsreiches Erscheinungsbild und sind eine Alternative zu blühenden Pflanzen, zudem bieten diese auch noch Erntemöglichkeiten – einige Erdbeeren, Paprikaschoten und Tomaten wurden bereits gepflückt. Insekten, Käfer und Larven finden in den selbstgebauten Insektenhotels für mehrere Jahre ein neues Zuhause.

Am 14. August 2022 in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr präsentieren die Gärtner und Kollegen vom Bauhof persönlich die Flächen auf dem Marktplatz und stehen Interessierten mit Rat und Informationen zur Seite. Gleichzeitig zeigen sie dabei Kleingeräte und Fahrzeuge, die benötigt werden, um eine solche Blühvielfalt, aber auch um ein sauberes Umfeld zu erhalten. Außerdem gibt es Inforamtionen zu den vor einiger Zeit am Markplatz aufgestellten Insektenhotels, die ein Mosaikstein der Gärtnerarbeiten sind und für ein ansehnliches, immer mehr auch nachhaltiges Ortsbild sorgen.
Auf ein eigenes Angebot an Speisen wird verzichtet, die umliegenden gastronomischen Betriebe bieten ausreichende Möglichkeiten für eine individuelle Stärkung bzw. Erfrischung. Mineralwasser und ein Kindergetränk stehen zum Selbstkostenpreis zur Verfügung. Der Gänsebrunnen wird zum Angelteich für Kinder umgebaut und in kleinen Sandkästen können mit Schüppe und Schaufel die typischen Sandburgen gebaut werden.

Achtung: evtl. Änderungen bei schlechtem Wetter, bitte informieren Sie sich über unsere Homepage.