Rathaus weist auf Fälligkeit der Hundesteuer hin

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass am 01. Juli die Hundesteuer fällig wird.

Entsprechend Hundesteuersatzung der Gemeinde Wickede (Ruhr) werden die Steuerescheide als sogenannte „Dauerbescheide“ ausgegeben. „Das heißt, dass die Hundehalter nicht jedes Jahr einen neuen Bescheid erhalten“, erläutert dazu Rathaus-Sprecher David Adrian. „Ein Bescheid wird nur verschickt, wenn ein Hund neu angemeldet wird oder sich Änderungen hinsichtlich der Steuerpflicht oder des Sachverhaltes ergeben“, so Adrian weiter.

Aus diesem Grund macht die Verwaltung nun noch einmal auf den Fälligkeitstermin aufmerksam. Das ist vor allem für die Hundehalter wichtig, die der Gemeinde kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben und den Betrag überweisen müssen.

Die Erteilung eines Lastschriftmandates ist jederzeit möglich. Hierfür steht ein Formular zur Verfügung.

Um die Bodenbrüter zu schützen, sind Hunde in Vogelschutzgebieten in der Zeit vom 01. März bis 31. Juli an der Leine zu führen.