Auf neuer Fahrbahn besser zum Freibad

Straßensanierung „Im Winkel“ startet in Kürze. Für weitere Informationen auf "weiterlesen" klicken.

Das Risiko, das geplante weite Urlaubsreisen diesen Sommer ausfallen müssen, ist angesichts der Corona-Pandemie nicht mehr klein. Umso größer könnte der Reiz des Freibads als Ferien-Zielort werden. Rechtzeitig vor der Saison findet  jetzt eine schon länger aufgeschobene Reparatur der im Sommer stark befahrenen Straße am Bad statt. Zwischen Kassenhaus und Kreuzung „Am Obergraben“ wird der Belag erneuert. Teilweise wird dafür die abgenutzte und beschädigte Fahrbahndecke mit vier Zentimetern Stärke entfernt, teilweise trägt das beauftragte Bauunternehmen zusätzlich die darunter liegende Tragschicht ab und neu auf. Im Anschluss wird über alles eine neue Fahrbahndecke eingezogen.

Bordsteinabsenkung und Signalfarbe auf dem Asphalt

Im Zuge dieser Baumaßnahme werden auf Höhe der Verkehrsinsel vor dem Freibadeingang die Bordsteine abgesenkt und ein „taktiles Bodenleitsystem“ eingebaut. Diese geprägten und farbigen Gehwegplatten machen es Sehbehinderten leichter, sich sicher im öffentlichen Raum zu bewegen. Mit einer roten Einfärbung der Fahrbahn werden Autofahrer an dieser Stelle verstärkt auf Fußgänger und Radfahrer aufmerksam gemacht. Zum Saisonstart kommen auch neue Fahrradständer als Anlehnbügel zum Einsatz. Sie machen es einfacher, Räder gut zu sichern.

Die Straßenbaumaßnahme soll ca. drei Wochen in Anspruch nehmen. Sie ist der erste Baustein eines umfassenden Programms zur Straßenerneuerung in der Gemeinde. Noch 2020 folgen Nord-, Hövel- und die Kirchstraße zwischen Lehmacker und Nordstraße. Auch dafür sind die Aufträge schon vergeben. Die Maßnahmen folgen dem Maßnahmenkatalog einer allgemeinen Straßeninventur, die 2018 und 2019 den Zustand aller Fahrbahnen in Wickede (Ruhr) erfasst und bewertet hat.

Deutlich sichtbar sind die Schäden auf der Fahrbahn vor dem Freibad. Das beauftragte Bauunternehmen wird in Kürze mit der Deckensanierung beginnen.