Rathaus weist auf Inventurmarkenpflicht bei den Mülltonnen hin

Ab November werden Tonnen ohne Inventurmarken nicht mehr geleert

Die Gemeindeverwaltung weist jetzt noch einmal darauf hin, dass die Mülltonnen im Gemeindegebiet mit Inventurmarken gekennzeichnet sein müssen. Die Marken sind der Nachweis darüber, dass die Gebühren für die Mülltonnen entrichtet werden.

Erstmalige Inventur vor fünf Jahren

Die Gemeinde Wickede (Ruhr) hatte das erste Mal vor fünf Jahren eine Inventur der Mülltonnen vorgenommen. Dadurch sollte zum einen herausgefunden werden, ob es Tonnen gibt, die nicht gebührenpflichtig angemeldet sind. Zum anderen aber auch, ob die auf den Grundstücken vorhandenen Tonnen richtig im System und damit für die Gebührenveranlagung korrekt erfasst sind.

Alte Aufkleber nicht mehr lesbar oder nicht mehr vorhanden

Da einige Marken sich im Laufe der fünf Jahre zum Teil bzw. vollständig abgelöst haben oder nicht mehr lesbar sind, hat die Verwaltung vor den Sommerferien neue Inventurmarken an die Grundstückseigentümer verschickt. Die alten oder nicht mehr vorhandenen Aufkleber sollten damit auf den Mülltonnen ersetzt werden.

Ab November werden Mülltonnen ohne Marke nicht mehr geleert

Immer wieder stellen die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebs „KommunalService Wickede-Fröndenberg AöR“ jedoch fest, dass die neu übersandten Marken nicht auf die Müllbehältnisse aufgebracht worden sind. Daher beabsichtigt die Verwaltung ab November die Tonnen, auf denen keine Inventurmarken kleben, nicht mehr zu leeren.

Aus diesem Grund empfiehlt das Rathaus dringend, die aktuellen Marken aufzukleben. In Mietobjekten sollten die Hauseigentümer auf das Fehlen der Marken aufmerksam gemacht werden.