Arbeitskreis der Kommunalarchive im Kreis Soest

Erfahrungsaustausch und aktuelle Themen standen auf der Tagesordnung für den jüngs-ten Arbeitskreis der Kommunalarchive im Kreis Soest.

Am Mittwoch trafen sich die Archivarinnen und Archivare der Kommunen im Kreis Soest im Wickeder Rathaus. Mindestens zwei Mal pro Jahr dient diese Zusammenkunft dazu, aktuelle Themen zu besprechen und Erfahrungen auszutauschen. Auf der Tagesordnung standen diesmal unter anderem die Themen „Bildungspartnerschaften Archiv und Schule“, „Schädlingsmanagement im Archiv“ und „Digitales Archiv“.

Die Bildungspartnerschaften stehen unter dem Motto „Zeit erleben“ und werden unter anderem in Soest und Lippstadt bereits erfolgreich umgesetzt. Schülerinnen und Schüler befassen sich in einem Projekt mit einem selbst ausgewählten Thema und arbeiten dies in Kooperation mit den Archiven auf. Denkbar ist so ein Projekt auch in Wickede (Ruhr), in dem Sekundarschule und Rathaus zusammenarbeiten.

Beim Thema Schädlingsmanagement ging es um den Umgang mit Papierfischchen. Die kleinen Tiere leben an dunklen, ruhigen Orten und ernähren sich von zucker- und stärkehaltigen Produkten. Dazu zählen auch Leim oder die Cellulose im Papier, sodass die Papierfischchen ihren Lebensraum zum Teil auch in den Stadtarchiven haben und das Archivgut beschädigen können. Eine Bekämpfung kann mit einfachen Mitteln, wie Klebefallen, durchgeführt werden. Diese eigenen sich auch, um überhaupt erst einmal herauszufinden, ob sich diese Schädlinge überhaupt in den entsprechenden Räumen befinden. Im Archiv der Gemeinde Wickede (Ruhr) gibt es derzeit keine Probleme mit Papierfischchen.

Darüber hinaus stand das Thema Digitales Archiv auf der Agenda des Arbeitskreises. Im Rahmen der Digitalisierung in den Behörden ist auch die Archivierung diverser Vorgänge ein wichtiges Thema. Hier gab es Berichte aus kreisübergreifenden Sitzungen, welche Möglichkeiten und Lösungen es in diesem Bereich gibt.

Schließlich bot sich noch die Gelegenheit, sich über diverse Themen im Bereich Archiv mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Kreisgebiet auszutauschen.

Am Mittwoch trafen sich die Archivarinnen und Archivare der Kommunen im Kreis Soest im Wickeder Rathaus. Mindestens zwei Mal pro Jahr dient diese Zusammenkunft dazu, aktuelle Themen zu besprechen und Erfahrungen auszutauschen. Auf der Tagesordnung standen diesmal unter anderem die Themen „Bildungspartnerschaften Archiv und Schule“, „Schädlingsmanagement im Archiv“ und „Digitales Archiv“.

Die Bildungspartnerschaften stehen unter dem Motto „Zeit erleben“ und werden unter anderem in Soest und Lippstadt bereits erfolgreich umgesetzt. Schülerinnen und Schüler befassen sich in einem Projekt mit einem selbst ausgewählten Thema und arbeiten dies in Kooperation mit den Archiven auf. Denkbar ist so ein Projekt auch in Wickede (Ruhr), in dem Sekundarschule und Rathaus zusammenarbeiten.

Beim Thema Schädlingsmanagement ging es um den Umgang mit Papierfischchen. Die kleinen Tiere leben an dunklen, ruhigen Orten und ernähren sich von zucker- und stärkehaltigen Produkten. Dazu zählen auch Leim oder die Cellulose im Papier, sodass die Papierfischchen ihren Lebensraum zum Teil auch in den Stadtarchiven haben und das Archivgut beschädigen können. Eine Bekämpfung kann mit einfachen Mitteln, wie Klebefallen, durchgeführt werden. Diese eigenen sich auch, um überhaupt erst einmal herauszufinden, ob sich diese Schädlinge überhaupt in den entsprechenden Räumen befinden. Im Archiv der Gemeinde Wickede (Ruhr) gibt es derzeit keine Probleme mit Papierfischchen.

Darüber hinaus stand das Thema Digitales Archiv auf der Agenda des Arbeitskreises. Im Rahmen der Digitalisierung in den Behörden ist auch die Archivierung diverser Vorgänge ein wichtiges Thema. Hier gab es Berichte aus kreisübergreifenden Sitzungen, welche Möglichkeiten und Lösungen es in diesem Bereich gibt.

Schließlich bot sich noch die Gelegenheit, sich über diverse Themen im Bereich Archiv mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Kreisgebiet auszutauschen.